Buffalo Verlag

Der Buffalo Verlag wurde 2003 in Kirchlinteln-Kükenmoor auf der damaligen ST-Moorland-Ranch gegründet und publizierte als erstes Werk: „Cowboy Cooking – Traditionelle Chuck Waggon und Ranch-Küche“. 2007 erfolgte der Umzug des Verlages nach Verden/Aller, dem heutigen Firmensitz.

Der Buffalo Verlag ist ein kleiner Verlag, der viel Wert auf Individualität legt. Für jedes Buch aus dem Buffalo Verlag wird vor Ort recherchiert, sodass Authentizität gewährleistet ist. Bisher wurden hauptsächlich spezielle Kochbücher und Reitsportfachbücher verlegt. Desweiteren erschien ein humorvoller, halberotischer Roman, der in Andalusien spielt und eine texanisches Jugend-Abenteuer.

Bei den Kochbüchern galt es, nicht den tausenden auf dem Markt befindlichen 08/15-Kochbüchern mit vielen bunten Bildern weitere hinzuzufügen, sondern einen eigenen Stil zu entwickeln. Das zeigt sich schon darin, dass vor dem Rezeptteil etwas über die Geschichte des Landes sowie die Lebensweise seiner Einwohner berichtet wird. Oder sonstige buchspezifische Hinweise gegeben werden, sodass der Leser sich ein Bild machen kann, woher die Rezepte kommen und wie sie sich entwickelt haben.

Die Fotos zeigen in s/w-Fotos eher die Umgebung als die fertigen Gerichte – ausgenommen das mit Farbbildern ausgestattete Camping-Kochbuch – da die Rezepte aus einer Zeit kommen, in der es nur s/w-Fotografie gab. Denn bei den Gerichten aller Kochbücher handelt es sich um Familienrezepte, die teilweise mehr als 100 Jahre alt sind. Trotzdem enthalten die Bücher fast ausschließlich nur Rezepte, deren Zutaten auch in Deutschland gut erhältlich sind.

Die Reitsportbücher haben ebenfalls ihren eigenen Stil. So werden Übungen nicht mit bunten Fotos, sondern vielen Grafiken aus der Reiterperspektive erklärt, sodass sie leicht nachzuvollziehen sind.